Newsticker

Morning Briefing International

FRANKFURT (awp international)

----------

AKTIEN

----------

DEUTSCHLAND: - SCHWÄCHER - Nach einem bislang beachtlichen Börsenmonat Juni dürfte der Dax zur Wochenmitte auf vergleichsweise hohem Niveau erst einmal Halt machen. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex Dax am Mittwoch rund zwei Stunden vor Handelsbeginn 0,32 Prozent niedriger auf 12 120 Punkte. Seit Monatsbeginn hatte sich das Börsenbarometer um fast vier Prozent erholt, am Vortag auf den höchsten Stand seit drei Wochen. Die Vorgaben aus den USA und Fernost geben für eine Fortsetzung dieser Erholung wenig her: "Der S&P 500 hat sich gestern den zweiten Tag in Folge nicht über der Marke von 2900 Punkten halten können", sagte Analyst Michael Hewson vom Broker CMC Markets. Die US-Börsen verlören etwas an Dynamik. Auch in Tokio, Shanghai und Seoul gaben die Kurse zuletzt nach./bek/mis

USA: - KNAPP BEHAUPTET - Die jüngste Siegesserie für den Dow Jones Industrial ist am Dienstag gerissen, wenn auch nur knapp. Der US-Leitindex beendete den Tag mit einem Minus von 0,05 Prozent auf 26 048,51 Punkten. Davor hatte das Barometer sechs Handelstage in Folge im Plus geschlossen.

ASIEN: - SCHWÄCHER - Die Börsen Asien haben am Mittwoch nachgegeben. Bereits in den USA hatten die Standardwerte-Indizes im späten Handel ins Minus gedreht. Vorausgegangen war allerdings eine deutliche Erholung in den vergangenen Tagen. Hauptthema bleibt der Handelskrieg zwischen den USA und China, der für eine vorsichtige Grundstimmung sorgt. In Japan fiel der Nikkei 225 zuletzt um 0,05 Prozent. In China ging es für den CSI 300 um 0,77 Prozent nach unten und der Hang Seng Hongkong fiel um 1,77 Prozent.

DAX                  12 155,81  +0,92%
XDAX                 12 155,99  +0,82%
EuroSTOXX 50           3401,10  +0,43%
Stoxx50                3144,75  +0,58%

DJIA                 26 048,51  -0,05%
S&P 500                2885,72  -0,03%
NASDAQ 100             7513,849 +0,16%

----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future  171,43   +0,03%

DEVISEN:

Euro/USD    1,1332    +0,06%
USD/Yen     108,476   -0,04%
Euro/Yen    122,9330  +0,25%

ROHÖL:

Brent   61,30 -0,99 USD
WTI     52,35 -0,92 USD

----------

PRESSESCHAU

----------

bis 7.00 Uhr:

- Eine mögliche Klarnamen-Pflicht im Internet stösst beim IT-Verband Bitkom auf Ablehnung, Interview mit Hauptgeschäftsführer des Verbands, Bernhard Rohleder, HB

- Die Bertelsmann-Tochter Arvato startet eine neue elektronische Plattform, die Banken und Unternehmen bei der Geldwäsche-Prävention unterstützen soll, Interview mit BFS-Geschäftsführer Paul Haase, HB, S. 32

- Der Präsident des Lehrerverbands Heinz-Peter Meidinger warnt bei der Vergabe des mit fünf Milliarden Euro dotierten Digitalpakts Schule vor Desaster, HB, S. 12

- Bundesregierung will mehr Geld in Weiterbildung stecken, Redaktionsnetzwerk Deutschland

- Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) Klaus Müller fordert steuerliche Erleichterungen für Online-Händler, die retournierte Waren an gemeinnützige Organisationen spenden statt sie zu vernichten, Interview, Rheinische Post

- Neuer Unilever-Chef Alan Jope will den Konsumgüterkonzern wieder auf Wachstumskurs bringen, Interview, FT

bis 23.45 Uhr:

- Finanzaufsicht verstärkt Kampf gegen digitale Betrüger, BöZ, S. 1

- Mattel hat Fusionsangebot von MGA Entertainment abgelehnt, LA Times

- "Es fehlt eine starke deutsche Investmentbank" - Interview mit Jean Lemierre, Aufsichtsratschef der BNP Paribas, FAZ, S. 19

- United-Technologies-Grossaktionär Bill Ackman gegen Fusion mit Raytheon, WSJ

- Nationale Weiterbildungsstrategie soll Fachkräftemangel lindern - Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) befürchtet andernfalls Schaden von 100 Milliarden Euro pro Jahr, HB, S. 1, 4-5

- Start-up-Branche beklagt mangelnde Aktivität der KfW-Wagniskapitaltochter, HB, S. 11

- "Wir werden uns einer Übernahme durch Fortum vehement widersetzen", Uniper-Betriebsratschef Harald Seegatz, HB, S. 23

- US-Digitalversicherer Lemonade hat Betrieb in Deutschland aufgenommen, HB, S. 30

- "Europa macht mir wirklich Sorgen" - Interview mit Arcelor-Mittal-Chef Lakshmi Mittal, FAZ, S. 22

- "Die Liquidität am Markt bereitet uns Sorgen", JPMorgan-Chefanalystin Joyce Chang, BöZ, S. 6

bis 21.30 Uhr:

- Finanzminister Olaf Scholz (SPD) verteidigt Mietendeckel, FAZ

- SAP-Konkurrent Salesforce investiert massiv in Europa, HB, S. 16-17

- Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) rechnet nicht mehr mit Kabinettsbefassung zu Grundrente vor der Sommerpause, Interview, HB, S. 4-5

- EU-Finanzminister streiten über Umfang des Euro-Budgets und Ausbau des Rettungsfonds ESM, HB

/mis