Newsticker

LM Group steigert 2019 Umsatz und Gewinn deutlich

Zürich (awp) - Die LM Group hat 2019 klar mehr Umsatz erzielt. Auch den Gewinn konnte der Onlinereise-Anbieter deutlich steigern. Damit wurden die eigenen Ziele teilweise deutlich übertroffen. Zudem gibt die Gruppe den Zukauf einer Firma mit Fokus auf den indischen Markt bekannt.

Gemäss provisorischen Zahlen stieg der Gruppenumsatz im Kerngeschäft im Geschäftsjahr 2019 um 20 Prozent auf 337,8 Millionen Euro an. Und das operative Ergebnis (EBITDA) - ebenfalls im Kerngeschäft - kletterte gar um 60 Prozent auf 43,3 Millionen Euro, wie die frühere Lastminute.com am Freitag mitteilte. Unter dem Strich resultierte ein rund drei Mal so hoher Reingewinn von 23,6 Millionen.

Mit den Zahlen hat die Gruppe die eigenen Prognosen übertroffen. Erwartet hatte der Reiseanbieter einen Umsatz von 320 Millionen Euro sowie einen bereinigten EBITDA zwischen 68 und 70 Millionen.

Starkes Schlussquartal

Als Hauptgrund für die Ergebnisverbesserung nannte die LM Group die starke Entwicklung im Geschäft mit Reisevermittlungen (OTA). Das Wachstum bei den Flügen und dynamischen Paketen habe die Benchmarks deutlich übertroffen, heisst es im Communiqué.

Damit hielt die im Jahresverlauf beobachtete starke Dynamik auch im Schlussquartal 2019 an. Nachdem nach neun Monaten ein Umsatzwachstum von 19 Prozent zu Buche stand, sind es auf das ganze Jahr gerechnet nun knapp 20 Prozent.

Zufrieden zeigt sich die LM Group auch mit der Entwicklung des Metasuch- und Mediengeschäfts. Das Media-Geschäft sei in den letzten Jahren reorganisiert worden und habe nun dank neuer Initiativen im Jahr 2019 eine Wachstumsrate von 22 Prozent gegenüber 2018 verzeichnet.

Zukauf im Januar

Des Weiteren gibt die Gruppe den Zukauf der Firma HolidayIQ Pte Ltd bekannt. Das im Online-Reisebereich tätigte Unternehmen mit Schwerpunkt auf den indischen Markt sei im Januar zu 100 Prozent übernommen worden.

LM Group verspricht sich durch die Transaktion ihre Fähigkeiten im Bereich "User Generated Content" zu ergänzen. Zudem wolle man die Präsenz im schnell wachsenden Markt Indien stärken.

Die geprüften und vollständigen Zahlen sowie den Jahresbericht veröffentlicht der Onlinereise-Anbieter am 19. März.

jl/kw