Newsticker

OTS NEWS: TUI AG / Erste TUI Hotels in Deutschland öffnen wieder

Erste TUI Hotels in Deutschland öffnen wieder
Hannover (ots) -

- Auftakt der Sommersaison auf Sylt und an der Ostsee am 18. Mai
- Hotels und Clubs am Fleesensee in Mecklenburg-Vorpommern folgen
  am 25. Mai
- Umfangreiches Maßnahmenpaket für sicheren und unbeschwerten
  Urlaub

Der Urlaub 2020 startet in Deutschland. Nachdem die Beschränkungen zur
Eindämmung des Coronavirus gelockert wurden, können Hotels in der Bundesrepublik
wieder öffnen. Den Auftakt bei TUI macht das Dorfhotel auf Sylt, das ab dem 18.
Mai die ersten Gäste begrüßen wird. Das Dorfhotel und Iberotel in Boltenhagen
sowie das Dorfhotel am Fleesensee öffnen ebenfalls in der kommenden Woche, im
ersten Schritt jedoch nur für Urlauber aus Mecklenburg-Vorpommern. Ab 25. Mai
empfängt die beliebte Urlaubsregion auch wieder Urlauber aus anderen
Bundesländern. Das TUI Blue Hotel sowie der Robinson Club am Fleesensee stehen
dann in den Startlöchern und freuen sich noch vor Pfingsten auf die ersten
Gäste.

"Urlaub 2020 ist möglich, sicher und verantwortungsvoll. Wir öffnen jetzt für
unsere Kunden die ersten TUI Hotels in Deutschland", sagt Sebastian Ebel,
verantwortlicher Konzernvorstand für Hotels & Resorts. "Größtmöglicher Schutz
für Urlauber und Mitarbeiter steht in diesen außergewöhnlichen Zeiten an erster
Stelle. Mit unseren Experten im Gesundheits- und Sicherheitsmanagement haben wir
den Neustart intensiv vorbereitet und werden den hohen Erwartungen unserer Gäste
entsprechen. Das Urlaubserlebnis wird dabei nicht zu kurz kommen. Unsere
Hotelmitarbeiter entwickeln derzeit neue Möglichkeiten, um unseren Gästen wie
gewohnt hochwertige Kulinarik, professionelle Sportangebote sowie Entspannung
und Unterhaltung zu bieten."

TUI hat einen 10-Punkte-Plan zur Wiedereröffnung der Hotels erarbeitet. Die
Initiativen erlauben einen sicheren und unbeschwerten Urlaub, der den höchsten
Hygienestandards in Bezug auf Covid-19 entspricht. Der Plan umfasst neben
Organisation, Kapazitätsplanung und Hygienemaßnahmen auch intensive Schulungen
der Mitarbeiter vor Ort. Die Initiativen werden zusätzlich zu den gesetzlichen
Vorschriften der jeweiligen Bundesländer eingeführt.

Ab 25. Mai startet auch beim Reiseveranstalter TUI Deutschland das Programm mit
über 2.300 weiteren Hotels, darunter den beliebten TUI Kids Clubs. Wer jetzt
bucht, geht kein Risiko ein: Sollte im gebuchten Zeitraum das Reisen von
behördlicher Seite aus noch nicht oder wieder eingeschränkt sein, kann
gebührenfrei umgebucht oder storniert werden.

Die TUI Group ist zudem startklar für die Wiederaufnahme der Reiseaktivitäten in
weitere Länder Europas, sobald diese Reisen von den Behörden genehmigt werden.
Im Juni sollen bereits die TUI Blue Hotels und Robinson Clubs in Österreich
folgen. Zudem steht der Touristikkonzern im intensiven Austausch mit den
Regierungen weiterer Urlaubsländer wie Griechenland, Zypern, den Balearen, aber
auch Kroatien und Bulgarien.

Weitere Informationen zum Zehn-Punkte-Plan für den Hotelbetrieb nach Corona,
eine Infografik sowie Fotos der Hotels finden Sie unter www.tuigroup.com
(http://www.tui-group.com/)

Über die TUI Group

Die TUI Group ist der weltweit führende Touristikkonzern und in mehr als 100
Ländern der Erde aktiv. Sitz des Konzerns ist Deutschland. Die Aktie der TUI
notiert im FTSE 250, dem Leitindex der Londoner Wertpapierbörse, sowie im
Freiverkehr in Deutschland.

Die TUI Group verzeichnete im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von rund 19
Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis von 893 Millionen Euro. Der Konzern
beschäftigt weltweit mehr als 70.000 Mitarbeiter. TUI bietet für seine 28
Millionen Kunden, davon 21 Millionen in den europäischen Landesgesellschaften,
integrierte Services aus einer Hand und bildet die gesamte touristische
Wertschöpfungskette unter einem Dach ab. Dazu gehören über 400 Hotels und
Resorts mit Premium-Marken wie RIU, TUI Blue und Robinson und 18
Kreuzfahrtschiffe, von der MS Europa und der MS Europa 2 in der Luxusklasse und
Expeditionsschiffen bis zur Mein Schiff-Flotte der TUI Cruises und
Kreuzfahrtschiffen bei Marella Cruises in England. Zum Konzern zählen außerdem
europaweit führende Veranstaltermarken, fünf Fluggesellschaften mit 150 modernen
Mittel- und Langstrecken-Flugzeugen und 1.600 Reisebüros. Neben dem Ausbau des
Kerngeschäfts mit Hotels, Kreuzfahrten und Aktivitäten in den
Urlaubsdestinationen investiert die TUI verstärkt in digitale Plattformen. Der
Konzern wandelt sich zu einem Digitalunternehmen.

Die globale Verantwortung für nachhaltiges wirtschaftliches, ökologisches und
soziales Handeln ist Kern unserer Unternehmenskultur. Die von TUI initiierte TUI
Care Foundation setzt mit Projekten in 25 Ländern auf die positiven Effekte des
Tourismus, auf Bildung und Ausbildung sowie die Stärkung von Umwelt- und
Sozial-Standards. Sie unterstützt so Urlaubsdestinationen in ihrer Entwicklung.
Die weltweit tätige TUI Care Foundation initiiert Projekte, die neue Chancen für
die kommende Generation schaffen.

Kontakt:

Pressekontakt:

TUI Group
Group Corporate & External Affairs

Natascha Kreye
Konzernkommunikation
Tel. +49 (0) 511 566 6029
[email protected]

Weiteres Material: https://www.presseportal.ch/de/pm/100004222/100848093
OTS:               TUI AG
ISIN:              DE000TUAG000