Newsticker

Morning Briefing - International

FRANKFURT (awp international)

----------

AKTIEN

----------

DEUTSCHLAND: - IM MINUS ERWARTET - Nach der letztlich positiven Vorwoche dürfte es für den Dax am Montag zunächst wieder abwärts gehen: Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,8 Prozent tiefer auf 12 230 Punkte. Mit Deutsche Wohnen müssen sich die Anleger im deutschen Leitindex an einen neuen Namen gewöhnen, nachdem die Lufthansa in Folge des massiven Kurseinbruchs in der Corona-Krise ihren Platz räumen musste. Gleiches droht spätestens im September auch Wirecard , wo sich der Bilanz-Skandal weiter zuspitzt. Der Vorstand des Bezahldienstleisters geht nach einer Mitteilung aus der Nacht vom Montag davon aus, dass die Bankguthaben auf Treuhandkonten in Höhe von insgesamt 1,9 Milliarden Euro "mit überwiegender Wahrscheinlichkeit nicht bestehen".

USA: - DÄMPFER ZUM WOCHENABSCHLUSS- Anlegerbefürchtungen über zunehmende Corona-Infektionsrisiken haben den US-Aktienmärkten am Freitag einen Dämpfer verpasst. So meldeten die US-Bundesstaaten Arizona und Florida den höchsten Anstieg an Covid-19-Neuinfektionen seit Beginn der Pandemie. Im frühen Handel hatten die Börsen noch von positiven Signalen im US-chinesischen Handelsstreit sowie steigenden Ölpreisen profitiert und fester tendiert. Zu den Kursschwankungen im Handelsverlauf trugen zudem auslaufende Futures- und Optionskontrakte an den Terminbörsen bei. Der Dow Jones Industrial schloss mit einem Minus von 0,80 Prozent bei 25 871,46 Punkten, nachdem er anfangs um bis zu 2,2 Prozent im Plus notiert hatte. Daraus ergab sich für den US-Leitindex aber dennoch ein Wochengewinn von rund einem Prozent. Der breiter gefasste S&P 500 fiel am Freitag um 0,56 Prozent auf 3097,74 Punkte. Der technologielastige Nasdaq 100 sank um 0,03 Prozent auf 10 008,64 Zähler.

ASIEN: - UNEINHEITLICH - In Asien sind die wichtigsten Aktienmärkte ohne einheitliche Richtung in die Woche gestartet. So stand der japanische Leitindex Nikkei 225 rund eine halbe Stunde vor Handelsende in etwa auf dem Niveau vom Freitag. Etwas zulegen konnte dagegen der chinesische CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien der chinesischen Festlandbörsen. Abwärts ging es dagegen in Hongkong mit dem dortigen Leitindex Hang Seng .

DAX             12330,76	 0,4%
XDAX            12197,58	-0,49%
EuroSTOXX 50	 3269,10	 0,59%
Stoxx50        	 3049,93	 0,99%

DJIA            25871,46	-0,8%
S&P 500        	 3097,74	-0,56%
NASDAQ 100  	10008,64	-0,03%

----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future      175,69    +0,01%

DEVISEN:

Euro/USD       	1,1200		0,2%
USD/Yen         106,92		0,04%
Euro/Yen       	119,75		0,24%

ROHÖL:

Brent           42,09    -0,10 USD
WTI             39,70    -0,05 USD

----------

PRESSESCHAU

----------

- SPD-Chef Norbert Walter-Borjans: Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) "ernstzunehmende Option" für Kanzlerkandidatur, Interview, Redaktionsnetzwerk Deutschland

- Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU): Bundestag soll Coronapolitik aufarbeiten, Neue Berliner Redaktionsgesellschaft

- Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD): Es muss sich etwas in der Fleisch-Branche ändern, Bild-Talk

- SPD-Chef Walter-Borjans kritisiert Billigpreise und Fleischindustrie, Redaktionsnetzwerk Deutschland

- Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD): Elterngeld und Kindergeld künftig mit einem digitalen Antrag, Augsburger Allgemeine

- Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU): Länder müssen "Digitalpakt Schule" umsetzen, Berlin direkt

- NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) zu Tönnies: Kontaktbeschränkungen "wie im Lockdown" denkbar, Heute Journal

- Deutschlands oberster Verbraucherschützer sieht die im Konjunkturpaket der Bundesregierung geplante vorübergehende Mehrwertsteuersenkung kritisch, Interview mit dem Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV), Klaus Müller, HB

- Die designierte Verfassungsrichterin Astrid Wallrabenstein sieht Lösungen im Streit zwischen Karlsruhe und Europäischer Zentralbank, Interview, FAS

- Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter zum Tönnies-Skandal: "Das ganze System ist krank", Bild-Talk

- Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) verurteilt Gewalt in Stuttgart: "Es ist eine wahnsinnig irrationale Gewalt", Bild-Talk

- Die stellvertretende CDU-Vorsitzende Silvia Breher fordert nach dem Corona-Ausbruch beim Fleischfabrikanten Tönnies ein Umdenken in der Branche, Interview, HB

- Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) kündigt den Einsatz des Zolls zur Aufklärung des Verdachts illegaler Beschäftigung in der Fleischindustrie in Zusammenhang mit den Werkarbeitsverträgen, Bild-Talk

- Die bereitgestellte Überbrückungshilfe, für die der Bund 100 Millionen Euro bereitgestellt hat, reicht nicht aus, Interview mit Jacob Bühler, Vorstandsmitglied des Freien Zusammenschlusses von Student*innenschaften (fzs), Neues Deutschland

- Nach dem Vorstoss von Grünen-Chef Robert Habeck wirbt auch Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) für ein Wahlrecht mit 16, Interview, Neue Osnabrücker Zeitung

- Bundesgesundheitsminister Spahn (CDU) hat ein entschlossenes Handeln zur Eindämmung des Virus-Ausbruchs beim Fleischfabrikanten Tönnies gefordert und vor einem Übergreifen auf ganz Deutschland gewarnt, Rheinische Post

- Der in Dubai ansässige Investor Bensen Safa verklagt das deutsche Start-up Auto1, FT

- Senegal ist gezwungen, seine ersten Öl- und Gasprojekte um bis zu zwei Jahre aufgrund des Coronavirus zu verschieben, FT

- Japan will finanzielle Anreize schaffen, damit Fachleute und Institutionen von Hongkong nach Tokio wechseln, FT

- Wursthersteller prüfen Klage gegen Werkvertragsverbot, Welt

- Freenet-Chef erwartet bei Mobilfunk stärkeren Wettbewerb um Datenvolumen, rechtfertigt Dividendenstreichung, Funke

- Siemens-Chef Joe Kaeser fordert präziseren Kampf gegen Corona, HB

- In der Affäre um massenhafte Corona-Infektionen beim Fleischverarbeiter Tönnies hat der Vorsitzende der nordrhein-westfälischen SPD, Sebastian Hartmann, die Firmenleitung und Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) scharf kritisiert, HB

- Russlands Energieminister Alexander Nowak: "Die US-Sanktionen sind reiner Protektionismus", HB

- Regierungskreise dämpfen Erwartung an Gespräch über Rettung der Lufthansa am Montag, HB

- Deutsche Wohnen will weiter in Berlin investieren, Interview mit Vorstandschef Michael Zahn, Berliner Morgenpost

- Coronakrise lässt Forschung in den Unternehmen einbrechen, HB

- In der Corona-Krise sieht Bundesbankpräsident Jens Weidmann die deutsche Wirtschaft auf einem guten Weg, FAZ

- Politiker üben scharfe Kritik an Entschädigungspraxis von Airlines und der Bahn, HB

- Immobilienunternehmer Wolfgang Thelen: "Wir beseitigen die Altlasten von Thyssen-Krupp", FAZ

- Huawei-Manager David Wang: "Es gibt keinerlei Beweise gegen Huawei", FAZ