Newsticker

newsbox: Baloise investiert in dänisches Peer-to-Peer Car-Sharing-Unternehmen

"GoMore"

Medieninformation

Baloise investiert in dänisches Peer-to-Peer Car-Sharing-Unternehmen "GoMore"

Basel, 8. April 2021. Die Baloise investiert rund 5 Mio. EUR in das dänische
Peer-to-Peer-Carsharing-Unternehmen GoMore und erweitert damit ihr
Mobilitätsökosystem um eine wichtige strategische Komponente. GoMore ist in
mehreren europäischen Märkten ein etablierter Mobilitätsdienstleister im
Bereich Carsharing und Leasing. Die Investition der Baloise gibt dem bereits
rasanten Wachstum von GoMore zusätzlichen Treibstoff und beschleunigt nun eine
geplante Expansion in weitere europäische Länder.

Die Baloise hat an ihrem letztjährigen Investorentag angekündigt, in ihrer
strategischen Phase bis 2025 die Ökosysteme Mobilität und Heim massgeblich zu
erweitern. Mit der Investition von rund 5 Mio. EUR in das dänische
Carsharingunternehmen "GoMore" baut sie nun ihr Ökosystem Mobilität weiter aus
und zielt mit dem Investment auf den schnell wachsenden Markt für nachhaltige
Mobilität. GoMore ermöglicht es ihren Mitgliedern, private Autos, die zu einem
wesentlichen Teil auch als Leasingfahrzeuge über GoMore günstig zur Verfügung
gestellt werden, durch Autovermietung und Ridesharing zu teilen. Diese Angebote
ergänzen ideal die bestehenden Services im Ökosystem Mobilität, die durch
bestehende Partner wie zum Beispiel Mobly, Gowago, Ben Fleet Services, Stratos,
Drivolution oder aboDeinauto erbracht werden.
Mit mehr als 2,6 Millionen Mitgliedern in Dänemark, Schweden, Finnland und
Spanien ist GoMore einer der Hauptakteure bei der nachhaltigen Transformation
der modernen Mobilität in Europa und somit ein bereits etabliertes
Start-up-Unternehmen. Im Rahmen ihrer Nachhaltigkeitsstrategie will die Baloise
diese Transformation des Individualverkehrs vorantreiben und unterstützt mit
ihrer Investition die Expansion von GoMore in Europa.
"Die Zusammenarbeit mit GoMore wird unsere bestehenden
Nachhaltigkeitsbemühungen im Ökosystem Mobilität weiter vorantreiben. Die
Investition spiegelt somit nicht nur unseren Glauben an GoMore wider, sondern
auch die Notwendigkeit, zum Schutz der Umwelt verstärkt Sharing-Modelle
anzubieten. Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Element im Aufbau eines
europäischen Mobilitäts-Ökosystems, sodass dieses auch im Hinblick auf die
notwendige Reduktion der CO2-Emissionen seinen Beitrag leisten kann. GoMore hat
schon länger bewiesen, dass sie Dienstleistungen anbieten, die den modernen
Mobilitätsbedürfnissen entsprechen und gleichzeitig eine sinnvolle Art der
Fortbewegung fördern", sagt Baloise Group CEO Gert De Winter.
 
Wichtige Partnerschaft für einen nachhaltigen Transport
Nachhaltiger Personentransport kann neben der Entwicklung von
umweltfreundlicheren Transportmitteln auch erreicht werden, indem die
bestehenden Vehikel besser ausgelastet werden. Die Produktion eines einzigen
Autos stösst mehrere Tonnen CO2 aus, das durchschnittliche Auto in Europa steht
dann aber mehr als 23 Stunden am Tag still. GoMore ist überzeugt, dass eine
bessere Nutzung von Autos notwendig ist, um das Ziel eines nachhaltigen
Individualverkehrs zu erreichen und damit die Rendite der Mobilität die
CO2-Investition in jedes einzelne Auto aufwiegt. Dafür entwickelt GoMore
ständig neue Carsharing-Konzepte, um den Bedürfnissen von Privatpersonen und
Unternehmen gerecht zu werden und möglichst vielen Menschen den Verzicht auf
ein eigenes Auto zu ermöglichen, ohne die Mobilität zu beeinträchtigen. So
entsteht ein Mehrwert für Kunden mit gleichzeitigem positivem Effekt für die
Umwelt.
Die private Autovermietung ermöglicht Autobesitzern den einfachen Sprung ins
Carsharing innerhalb einer vertrauensvollen Gemeinschaft, während die
schlüssellose Sharing-Technologie von GoMore Keyless diese so komfortabel wie
möglich macht. GoMore's Leasinggeschäft sorgt dafür, dass umweltfreundliche
Neuwagen fürs Teilen zur Verfügung stehen, während Ridesharing den Menschen
hilft, ihr gemeinsames Ziel auf die klimaeffizienteste Weise zu erreichen. 
"Wir besitzen viel zu viele Autos, und wir nutzen sie sehr schlecht. Aber durch
das Teilen von Autos müssen weniger Menschen eines besitzen, was Platz für
mehr Leben schafft - und weniger Platz für ungenutzte Autos. Die Baloise ist in
spannenden Märkten tätig und wird ein wichtiger Partner sein, um
sicherzustellen, dass unser Carsharing-Konzept auf so viele Autos und Kunden wie
möglich ausgeweitet wird. Letztlich trägt dies dazu bei, den Autobesitz zu
reduzieren", sagt Matias Møl Dalsgaard, CEO von GoMore.  
Mit der Investition baut die Baloise ihr Ökosystem Mobilität mit einer
wichtigen Komponente weiter aus, unterstützt und beschleunigt die europäische
Expansionsstrategie von GoMore und hilft Menschen, Autos zu teilen und somit den
Autobesitz zu reduzieren.
 
Weitere Kooperationspartner gesucht
Die jüngste Investition und Kooperation der Baloise im Bereich Mobilität soll
nicht die letzte sein. Aus diesem Grund hat sie neu die Website
www.baloise.com/mobility (http://www.baloise.com/mobility) lanciert, über die
sich interessierte Startups aus dem Mobilitätsbereich über die Zusammenarbeit
mit der Baloise informieren können. Zudem besteht die Möglichkeit, über die
Seite die Pitchdecks hochzuladen oder einen Kennenlerntermin zu vereinbaren.
 
 
Weitere Informationen

* Medienmitteilung auf www. (http://www.baloise.com)baloise.com
(https://www.baloise.com/de/home.html)
* www.gomore.dk (http://www.gomore.dk/)
* www.baloise.com/mobility (http://www.baloise.com/mobility)

 
Kontakt Baloise Group
Baloise Group, Aeschengraben 21, CH-4002 Basel
Internet: www.baloise.com (https://www.baloise.com/)
E-Mail: mailto:[email protected] /
mailto:[email protected]
Media Relations:Tel.: +41 58 285 82 14
Investor Relations:Tel.: +41 58 285 81 81
 
Kontakt GoMore
Anders Sauer Petersen
PR Manager, GoMore
E-Mail: mailto:[email protected]
Telefon: +45 27 59 86 10
 
Über GoMore
GoMore ist ein dänischer Carsharing-Service und mit mehr als 2,6 Millionen
Mitgliedern in Dänemark, Schweden, Finnland und Spanien das führende
Unternehmen der nordischen Region in der Sharing Economy. Wenn wir Autos teilen,
müssen weniger Menschen ein Auto besitzen. Auf diese Weise reduzieren wir die
CO2-Emissionen, nutzen die vorhandenen Ressourcen besser und schonen unseren
Planeten.
Die Plattform von GoMore bietet private Autovermietung, Leasing und Ridesharing.
Die private Autovermietung ermöglicht es Autobesitzern, ihr Auto an Nachbarn zu
vermieten, wenn es sonst geparkt wäre. Ein privates Mietauto mit installierter
GoMore Keyless-Technologie wird im Durchschnitt von 12 Familien geteilt, alles
über die GoMore-App und ohne Schlüsselübergabe. Leasing ermöglicht es, ein
eigenes Auto zu haben und es zu vermieten, wenn es nicht gebraucht wird. Das
gilt auch für Unternehmen, Wohnungsbaugesellschaften und andere Gemeinschaften.
So werden Leasingkosten und Klimabilanz reduziert. Mit Ridesharing können Sie
sich eine Fahrt mit netten Menschen teilen, die das gleiche Ziel ansteuern. Das
ist die sozialste und effizienteste Art, Autos zu nutzen.



Weitere Informationen:

Auf unserer Website http://www.baloise.com/ sind sämtliche Informationen ab
sofort abrufbar.
Darin können Angaben und Prognosen zum Geschäftsgang von Baloise Group
enthalten sein.

Further information:

All information is now available on our website http://www.baloise.com/.
It may contain further details and forecasts about the business of Baloise
Group.



________________________________________________________________________________

This message has been created and distributed using the Software Suite 
marCo(R) - Market Communication Office(R). marCo(R) is essential to handle 
business critical information. 

Contact the developers of marCo(R) - Market Communication Office(R):
A. Tensid EQS AG, Schochenmühlestrasse 4, 6340 Baar, Switzerland
T. +41 41 763 00 50 (around-the-clock)
E. [email protected]

Visit http://www.tensid.ch and get your marCo(R) today.
--------------------------------------------------------------------------------
By using this message (read, copy, etc.) you are bound to the disclaimer:
https://www.tensid.ch/home-en/abouttensid/disclaimer/
--------------------------------------------------------------------------------