Newsticker

Energiewende schafft viele Arbeitsplätze

Zürich (awp) - Die Energiewende für den Klimaschutz schafft zehntausende Arbeitsplätze. Wenn die Schweiz an ihrem Ziel festhält, den CO2-Ausstoss bis 2050 auf netto Null zu drücken, könnten bis im Jahr 2035 rund 52'000 Arbeitsplätze entstehen.

Dies geht aus einer Studie der Zürcher Fachhochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) hervor, die am Auftrag der Schweizerischen Energie-Stiftung SES erstellt und am Sonntag veröffentlicht wurde. Zudem würde der Ausbau der erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz bis 2035 rund 77,1 Milliarden Franken an inländischer Wertschöpfung schaffen.

Geht die Schweiz beim Klimaschutz schneller vorwärts, sind die Effekte noch grösser. Bei einem Ziel eines netto Null-CO2-Ausstosses bis 2035, würden bis dahin gar 87'000 Arbeitsplätze entstehen, hiess es weiter. Die inländische Wertschöpfung würde durch zusätzliche energetische Gebäudesanierungen, erneuerbare Heizsysteme und Photovoltaik-, Windstrom- und solarthermische Anlagen bis dahin gar 144,9 Milliarden Franken erreichen.

jb/