Newsticker

EQS-News: Carl Zeiss Meditec erzielt Rekordumsatz im Geschäftsjahr 2020/21

DGAP-News: Carl Zeiss Meditec AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Jahresbericht           
Carl Zeiss Meditec erzielt Rekordumsatz im Geschäftsjahr 2020/21                         
                                                                                         
10.12.2021 / 07:00                                                                       
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.             
                                                                                         
                                                                                         
------------------------------------------------------------                             
                                                                                       
                                                                                       
Carl Zeiss Meditec erzielt Rekordumsatz im Geschäftsjahr 2020/21                         
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                         
Bedeutende Innovationen in der Augenchirurgie und Digitalisierung vorgestellt            
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                       
                                                                                       
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                         
JENA, 10. Dezember 2021                                                                  
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                         
Carl Zeiss Meditec erzielte im Geschäftsjahr 2020/21 einen Umsatz von rund 1.647         
Millionen Euro                                                                           
(Vj. 1.336 Millionen Euro), ein Wachstum von +23,3 % (währungsbereinigt: +26,5 %). Der   
Auftragseingang stieg noch deutlicher auf rund 1.731 Millionen Euro (+29,1%,             
währungsbereinigt: +32,6%) an. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg          
überproportional auf rund 374 Millionen Euro (Vj. 178 Millionen Euro) an. Die EBIT-Marge 
lag bei 22,7% (Vj. 13,3 %).                                                              
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                         
Dr. Ludwin Monz, Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss Meditec AG: "Wir sind weiterhin auf
einem deutlichen Wachstumskurs, die wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie haben wir 
weitestgehend hinter uns gelassen. Zugleich konnten wir zum Ende des Geschäftsjahres     
unseren Kunden bedeutende Innovationen - beispielsweise in der Kataraktchirurgie und der 
Digitalisierung - vorstellen."                                                           
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                         
Beide strategische Geschäftsbereiche tragen zum Wachstum bei                             
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                         
Der strategische Geschäftsbereich (Strategic Business Unit, SBU) Ophthalmic Devices      
steigerte den Umsatz im Geschäftsjahr 2020/21 um +26,8 % (währungsbereinigt: +29,8 %) auf
1.256 Millionen Euro (Vj. 991 Millionen Euro). Dabei leistete insbesondere das Geschäft  
mit wiederkehrenden Umsätzen aus Verbrauchsmaterialien, Implantaten und Serviceleistungen
einen signifikanten Wachstumsbeitrag. Im strategischen Geschäftsbereich Microsurgery     
setzte sich die Umsatzerholung fort, insbesondere im zweiten Halbjahr war eine           
Beschleunigung zu verzeichnen. Der Umsatz erhöhte sich um +13,4 % (währungsbereinigt:    
+17,1 %) auf 391 Millionen Euro (Vj. 345 Millionen Euro).                                
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                         
Klar prozentual zweistellige Wachstumsraten in allen Berichtsregionen                    
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                         
In der Region EMEA[1] stieg der Umsatz um +19,4 % (währungsbereinigt: +21,2 %) auf 433   
Millionen Euro                                                                           
                                                                                         
                                                                                         
(Vj. 362 Millionen Euro) an. Die Märkte Deutschlands, Frankreichs und Südeuropas sowie   
Großbritanniens entwickelten sich dabei erneut positiv.                                  
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                         
Der Umsatz in der Region Americas konnte durch die weitere Beschleunigung im US-Geschäft 
um +16,9 % auf                                                                           
                                                                                         
                                                                                         
449 Millionen Euro (Vj. 384 Millionen Euro) weiter zulegen - währungsbereinigt stieg der 
Umsatz um +23,9 %.                                                                       
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                         
Die Region APAC[2] leistete erneut den stärksten Wachstumsbeitrag. Der Umsatz stieg mit  
einem Plus von 29,9 % (währungsbereinigt: +31,6 %) auf 765 Millionen Euro (Vj. 589       
Millionen Euro) an. Dabei wiesen China und Südkorea die höchsten Wachstumsraten auf.     
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                         
Ergebnis gegenüber Vorjahr deutlich angestiegen                                          
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                         
Das operative Ergebnis (Ergebnis vor Zinsen und Steuern: EBIT) stieg im Geschäftsjahr    
2020/21 überproportional auf                                                             
                                                                                         
                                                                                         
374 Millionen Euro (Vj. 178 Millionen Euro) an. Hierzu trugen insbesondere ein günstiger 
Produktmix mit einem hohen Anteil wiederkehrender Umsätze sowie niedrige Vertriebs- und  
Marketingkosten bei. Die EBIT-Marge stieg auf 22,7%                                      
                                                                                         
                                                                                         
(Vj. 13,3 %). Bereinigt um Sondereffekte ergab sich ein Wert von 23,0 % (Vj. 13,8 %). Der
Gewinn pro Aktie erhöhte sich auf 2,64 Euro (Vj. 1,37 Euro).                             
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                         
Bedeutende Innovationen in der Augenchirurgie und Digitalisierung vorgestellt            
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                         
Zum Ende des Geschäftsjahres wurden wesentliche Innovationen in der Augenheilkunde       
vorgestellt. Dabei konnte das Produktprogramm im Bereich der Kataraktchirurgie durch ein 
Gerät zur operativen Linsenextraktion (ZEISS QUATERA 700) und eine neue Intraokularlinse 
(ZEISS CT LUCIA 621) vervollständigt werden. Für die refraktive Laser-Chirurgie, bei der 
die Fehlsichtigkeit des Auges korrigiert wird, wurde eine neue Generation des            
Femtosekundenlasers ZEISS VISUMAX 800 vorgestellt. Weiterhin wurden Produkte für die     
Digitalisierung in der Ophthalmologie eingeführt.                                        
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                         
Positiver Ausblick auf neues Geschäftsjahr 2021/22                                       
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                         
Aufgrund der positiven Geschäftsentwicklung sowie des hohen Auftragsbestands blickt das  
Unternehmen zuversichtlich auf das Geschäftsjahr 2021/22. Das Umsatzwachstum dürfte      
mindestens in Höhe des Marktwachstums liegen. Die EBIT-Marge dürfte im Geschäftsjahr     
2021/22 zwischen 19-21% liegen. Mittelfristig dürfte sich die EBIT-Marge auf einem Niveau
nachhaltig oberhalb von 20% etablieren, hierzu tragen die steigenden Anteile             
wiederkehrender Umsätze positiv bei, demgegenüber stehen unverändert hohe geplante       
strategische Investitionen in Forschung & Entwicklung sowie Vertrieb & Marketing.        
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                         
Umsatz nach strategischen Geschäftsbereichen                                             
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                       
                                                                                       
Angaben in Mio. 12 Monate 12 Monate Veränderung Veränderung zum                          
Euro 2020/21 2019/20 zum Vorjahr % Vorjahr %                                             
(währungsbereinigt)                                                                      
                                                                                         
Ophthalmic 1.255,7 990,6 +26,8 +29,8                                                     
Devices                                                                                  
                                                                                         
Microsurgery 391,1 344,8 +13,4 +17,1                                                     
                                                                                         
Gesamtkonzern 1.646,8 1.335,5 +23,3 +26,5                                                
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                       
                                                                                       
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                         
Umsatz nach Regionen                                                                     
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                       
                                                                                       
Angaben in Mio. 12 Monate 12 Monate Veränderung Veränderung zum                          
Euro 2020/21 2019/20 zum Vorjahr % Vorjahr %                                             
(währungsbereinigt)                                                                      
                                                                                         
EMEA 432,6 362,4 +19,4 +21,2                                                             
                                                                                         
Americas 448,9 384,0 +16,9 +23,9                                                         
                                                                                         
APAC 765,3 589,0 +29,9 +31,6                                                             
                                                                                         
Gesamtkonzern 1.646,8 1.335,5 +23,3 +26,5                                                
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                       
                                                                                       
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                         
Weitere Informationen zu unserer Veröffentlichung und zur Analysten-Telefonkonferenz zu  
den Ergebnissen des Geschäftsjahres 2020/21 finden Sie auf                               
                                                                                         
https://www.zeiss.de/meditec-ag/investor-relations/finanzkalender/telefonkonferenzen.html
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                         
Ansprechpartner für Investoren und Presse                                                
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                         
Sebastian Frericks                                                                       
                                                                                         
                                                                                         
Head of Investor Relations, Carl Zeiss Meditec AG                                        
                                                                                         
                                                                                         
Tel.03641 220-116                                                                        
                                                                                         
                                                                                         
E-Mail: [email protected]                                                      
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                         
www.zeiss.de/presse                                                                      
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                         
[1] Europa/Naher Osten/Afrika                                                            
                                                                                         
[2] Asien/Pazifik                                                                        
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                         
------------------------------------------------------------                             
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                         
10.12.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP 
- ein Service der EQS Group AG.                                                          
                                                                                         
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.             
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                         
Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate            
News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.                                           
                                                                                         
Medienarchiv unter http://www.dgap.de                                                    
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                         
------------------------------------------------------------                             
                                                                                         
                                                                                         
                                                                                         



Sprache:     Deutsch                                                           

Unternehmen: Carl Zeiss Meditec AG                                             

             Göschwitzer Str. 51-52                                            

             07745 Jena                                                        

             Deutschland                                                       

Telefon:     +49 (0)3641 220-0                                                 

Fax:         +49 (0)3641 220-112                                               

E-Mail:      [email protected]                                       

Internet:    www.zeiss.de/meditec-ag/ir                                        

ISIN:        DE0005313704                                                      

WKN:         531370                                                            

Indizes:     MDAX, TecDAX                                                      

Börsen:      Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in   
             Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart,        
             Tradegate Exchange                                                

EQS News ID: 1256319                                                           







                                       

Ende der Mitteilung  DGAP News-Service



------------------------------------------------------------ 

1256319  10.12.2021