Newsticker

BAIC aus China legt höhere Beteiligung an Daimler offen

Frankfurt (awp/sda/reu) - Daimlers chinesisches Partnerunternehmen BAIC hat rund zwei Jahre nach dem Erwerb seine Beteiligung an dem Stuttgarter Autobauer bekannt gegeben. BAIC besitze seit 2019 einen Stimmrechtsanteil von 9,98 Prozent, erklärte Daimler am Montag.

Der Autokonzern wiederum hält 9,55 Prozent an der in Hongkong notierten BAIC-Tochter BAIC Motor. Der Dax-Konzern erklärte weiter, er begrüsse das Bekenntnis des langjährigen Partners, mit dem Mercedes-Benz in einem Joint Venture Autos für den weltweit grössten Markt baut und verkauft. "Die Beteiligung von BAIC an Daimler spiegelt das Bekenntnis zu unserer gemeinsamen erfolgreichen Allianz bei Produktion und Entwicklung im weltweit grössten Pkw-Markt wider", erklärte Daimler-Chef Ola Källenius.

Gemäss einer Übereinkunft zwischen beiden Unternehmen habe BAIC bestätigt, seinen Anteil an Daimler nicht weiter zu erhöhen, ergänzte das Unternehmen. Im November 2019 hatte Daimler erklärt, die Bank HSBC kontrolliere rund 5,2 Prozent der Stimmrechte. Insidern zufolge wollte BAIC sich damals über die Bank den Anteil sichern, nachdem die Chinesen im Juli 2019 schon mit Hilfe von HSBC bei Daimler eingestiegen waren.