Newsticker

Spexis gibt Finanzergebnis für das Geschäftsjahr 2021 bekannt und informiert

über die aktuelle Geschäftsstrategie

Spexis AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis                                      
Spexis gibt Finanzergebnis für das Geschäftsjahr 2021 bekannt und informiert   
über die aktuelle Geschäftsstrategie                                           
                                                                               
24.03.2022 / 07:15 CET/CEST                                                    
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR                     
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.   
                                                                               
                                                                               
------------------------------------------------------------                   
Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR                                            
                                                                               
Allschwil, Schweiz, 24. März 2022                                              
                                                                               
Spexis gibt Finanzergebnis für das Geschäftsjahr 2021 bekannt und informiert   
über die aktuelle Geschäftsstrategie                                           
                                                                               
- Erfolgreiche Lancierung der Spexis AG als Reverse Merger der Polyphor AG mit 
EnBiotix Inc.                                                                  
                                                                               
- Erfolgreicher Abschluss einer ersten Finanzierungsrunde vor der Fusion in    
Höhe von USD 12,8 Mio.                                                         
                                                                               
- Erste Patientenrekrutierung und Start der Phase-1-Studie für inhalierbares   
Murepavadin                                                                    
                                                                               
- Start von COPILOT, dem ersten Teil des Phase-3-Programms für ColiFin(R), im  
zweiten Quartal 2022                                                           
                                                                               
- Analyse der Entwicklungsoptionen für Balixafortide wird fortgesetzt          
                                                                               
- Gute Fortschritte bei frühen Forschungs- und Entwicklungsprogrammen          
                                                                               
- Barmittel in Höhe von CHF 14,4 Mio. zum 31. Dezember 2021 werden             
voraussichtlich die Finanzierung des Betriebs bis ins 3. Quartal 2022 sichern  
                                                                               
                                                                               
Spexis AG (SIX: SPEX), ein biopharmazeutisches Unternehmen mit Produkten im    
klinischen Entwicklungsstadium, das sich auf die Bereiche seltene Krankheiten  
und Onkologie mit einem anfänglichen Schwerpunkt auf chronischen               
Atemwegserkrankungen konzentriert, gab heute die Finanzergebnisse für das      
Geschäftsjahr 2021 bekannt und informierte über die aktuelle                   
Geschäftsstrategie.                                                            
                                                                               
Am 29. Dezember 2021 gab das Unternehmen den Abschluss einer ersten            
Finanzierungsrunde bekannt, die der Ankündigung der Fusion von EnBiotix, Inc.  
mit der Polyphor AG und der Lancierung der Spexis AG vorausging. Spexis wird   
seit dem 3. Januar 2022 unter dem Symbol "SPEX" (SIX:SPEX) an der Schweizer    
Börse gehandelt.                                                               
                                                                               
"Ich freue mich sehr, dass wir mit Spexis als Unternehmen für seltene          
Erkrankungen und Teilgebiete der Onkologie gute Fortschritte machen, wobei wir 
uns zunächst auf chronische Atemwegserkrankungen konzentrieren, ein Bereich, in
dem neue Behandlungsmöglichkeiten dringend benötigt werden. Wir verfügen über  
eine starke eigene Position bei unseren Produkten und Forschungsplattformen und
arbeiten mit führenden Industriepartnern, akademischen Einrichtungen und       
Forschenden auf der ganzen Welt zusammen - insbesondere auf dem Gebiet der     
Mukoviszidose", sagte Jeff Wager, M.D., Verwaltungsratspräsident und CEO von   
Spexis. "Zwei klinische Programme sind bereits unterwegs, und unser Plan ist   
es, unser Portfolio an Produktkandidaten im klinischen Stadium sowohl durch    
interne Ressourcen als auch durch zusätzliche externe Partnerschaften          
voranzutreiben. Darüber hinaus werden wir unsere innovative F&E-Pipeline durch 
weitere klinische Studien, interne präklinische Programme und zusätzliche      
Unternehmensakquisitionen weiter ausbauen."                                    
                                                                               
Entwicklung der Pipeline                                                       
                                                                               
Spexis konzentriert sich zunächst auf seltene, chronische Atemwegserkrankungen 
und plant, ein wichtiger Akteur im Bereich der Mukoviszidose (zystische        
Fibrose) zu werden. Obwohl die in den letzten Jahren eingeführten              
CFTR-Modulatoren zu einer deutlichen Verbesserung der Lungengesundheit von     
Patientinnen und Patienten mit Mukoviszidose geführt haben, wird die Zahl der  
Mukoviszidose-Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Lungenfunktionsstörung 
in den nächsten 20-30 Jahren voraussichtlich sogar noch steigen. Und genau     
diese Patientinnen und Patienten sind es, die am meisten von den beiden        
klinischen Programmkandidaten des Unternehmens, ColiFin(R) und inhalierbares   
Murepavadin, profitieren würden.                                               
                                                                               
ColiFin(R), das EnBiotix von der PARI Pharma GmbH, einem weltweit führenden    
Anbieter von inhalierbaren Zerstäubungstherapien, für die weltweiten Rechte    
außerhalb Europas einlizenziert hat, ist ein inhalierbares zyklisches          
Polypeptid mit einer besonders wirksamen Aktivität gegen gramnegative          
Krankheitserreger und verfügt über einen anderen Wirkmechanismus als andere    
zugelassene inhalierbare Antibiotika. ColiFin(R) ist in Europa seit 2010 als   
Erstlinientherapie für chronische Lungeninfektionen bei Mukoviszidose          
zugelassen und verfügt über eine nachgewiesene Sicherheit, Wirksamkeit und     
kommerzielle Erfolgsbilanz, die Spexis auf dem US-amerikanischen und globalen  
Markt nutzen möchte - sowohl innerhalb als auch möglicherweise außerhalb des   
Bereichs der Mukoviszidose. Das Unternehmen hat von der FDA bereits die        
Genehmigung zur Durchführung einer Phase-3-Studie mit ColiFin(R) bei           
erwachsenen und jugendlichen Patientinnen und Patienten mit Mukoviszidose und  
durch Pseudomonas aeruginosa verursachten chronischen Lungeninfektionen        
erhalten, die als Grundlage für einen regulären Zulassungsantrag für ein neues 
Medikament (NDA) dienen wird. Spexis finalisiert derzeit die Pläne für den     
Start dieses Phase-3-Programms, wobei der Beginn der COPILOT Studie für das    
zweite Quartal 2022, die Aufnahme des ersten Patienten für das vierte Quartal  
2022 und der Abschluss der Studie für das dritte Quartal 2024 vorgesehen sind. 
                                                                               
Inhalierbares Murepavadin (iMPV) ist ein neuartiges inhalierbares              
Therapeutikum, das speziell auf Pseudomonas aeruginosa (PA)-Infektionen abzielt
und wurde auf der Grundlage der makrozyklischen Peptid-Technologieplattform des
Unternehmens entwickelt. Im Gegensatz zu den meisten anderen Antibiotika ist   
Murepavadin erregerspezifisch. Dies macht es zu einem Präzisionsmedikament, das
von seiner Konzeption her hochwirksam gegen PA ist. Die Phase-1-Studie mit iMPV
untersucht die Sicherheit und Verträglichkeit von iMPV in einer und mehreren   
aufsteigenden Dosen bei gesunden Freiwilligen. Die Rekrutierung von Probanden  
für diese Studie hat bereits im vierten Quartal 2021 begonnen, und die         
Ergebnisse werden in der zweiten Hälfte des Jahres 2022 erwartet, was zu einer 
Phase-1b/2-Studie im Jahr 2023 führen könnte. Darüber hinaus besteht ein       
erhebliches Potenzial für die Entwicklung von iMPV für mittelschwere bis       
schwere Bronchiektasen ohne Mukoviszidose, die ebenfalls durch chronische      
PA-Infektionen gekennzeichnet sind und einen weitaus größeren Markt darstellen 
als der Mukoviszidose-Markt.                                                   
                                                                               
Balixafortide ist ein potenter, spezifischer und hochselektiver Antagonist des 
Chemokinrezeptors CXCR4, eines G-Protein-gekoppelten Rezeptors, der die        
Wanderung und Ansiedlung von Krebs- und Immunsystemzellen reguliert. CXCR4 ist 
ein vielversprechendes Ziel für die Therapie von hämatologischen und soliden   
Tumoren sowie für andere nicht-onkologische Indikationen. Nach der Beendigung  
der Phase-3-Studie FORTRESS bei fortgeschrittenem Brustkrebs im Jahr 2021 hat  
Spexis damit begonnen, weitere onkologische und nicht-onkologische Indikationen
für Balixafortide zu untersuchen, und zwar sowohl alleine als auch in          
Zusammenarbeit mit Fosun Pharma, das bestimmte Rechte an Balixafortide für den 
chinesischen Markt von Spexis lizenziert hat. Darüber hinaus erforscht und     
entwickelt Spexis über die firmeneigene Forschungsplattform eine               
CXCR4/CXCR7-Inhibitor-Pipeline mit Schwerpunkt auf resistenten hämatologischen 
Malignomen sowie für seltene Krankheiten und entzündungshemmende und antivirale
Indikationen.                                                                  
                                                                               
Finanzergebnisse                                                               
                                                                               
Im Gesamtjahr 2021 belief sich der Gesamtverlust auf CHF 11,9 Mio., was in     
erster Linie auf Finanzaufwendungen infolge der Marktwertveränderungen von     
Derivaten, die durch den Reverse Merger ausgelöst wurden, sowie auf sonstige   
betriebliche Aufwände zurückzuführen ist. Es wird erwartet, dass im Rahmen der 
Vorbereitungen und des Starts der Phase-3-Studie für ColiFin(R) die            
F&E-Ausgaben im Jahr 2022 steigen werden. Spexis hat vor der Fusion eine       
Finanzierung in Höhe von USD 12,8 Mio. abgeschlossen. Dies bringt den          
Gesamtbestand an liquiden Mitteln zum 31. Dezember 2021 auf CHF 14,4 Mio.      
(liquide Mittel und Zahlungsmitteläquivalente), die den Betrieb voraussichtlich
bis ins dritte Quartal 2022 finanzieren werden.                                
                                                                               
Am 28. Oktober 2021 stimmten die Aktionärinnen und Aktionäre von Polyphor auf  
einer ausserordentlichen Generalversammlung allen Anträgen des Verwaltungsrats 
mit deutlicher Mehrheit zu. Dazu gehörten die Genehmigung der Erhöhung des     
genehmigten Aktienkapitals, die Erhöhung des bedingten Aktienkapitals für      
Anleihen und ähnliche Schuldtitel sowie die Schaffung von bedingtem            
Aktienkapital für Mitarbeiterbeteiligungspläne. Alle genehmigten Vorschläge    
standen unter dem Vorbehalt des Vollzugs der Fusion, der am 30. Dezember 2021  
bekanntgegeben wurde.                                                          
                                                                               
Telefonkonferenz zum Geschäftsjahresergebnis: Heute, am 24. März, um 14.30 Uhr 
CET Jeff Wager, M.D. (Verwaltungsratspräsident & CEO), Stephan Wehselau (COO), 
Juergen Froehlich (CMDO) und Hernan Levett (CFO) geben einen aktuellen         
Geschäftsüberblick, kommentieren die Jahresergebnisse und stehen für Fragen zur
Verfügung.                                                                     
                                                                               
Für den Zugang zur Telefonkonferenz verwenden Sie bitte die folgenden Angaben: 
France: +33 (0)1 70 730 3 39                                                   
Germany: +49 (0)69 22222 5197                                                  
Italy: +39 02 3602 6066                                                        
Switzerland +41 (0)44 580 7279                                                 
United Kingdom +44 (0)330 165 4012                                             
United States +1 646-828-8073                                                  
                                                                               
Event Title: Spexis AG - Strategy Update and 2021 Financial Results            
                                                                               
Confirmation code: 4015509                                                     
                                                                               
Zum Audio Webcast mit Replay-Funktion gelangen Sie mit folgendem Link          
(Audiosignal mit Folien):                                                      
https://www.webcast-eqs.com/spexis20220324                                     
Zur Liveschaltung der Präsentation für die Telefonkonferenz gelangen Sie mit   
folgendem Link: https://www.webcast-eqs.com/spexis20220324/no-audio            
                                                                               
Kennzahlen1                                                                    
                                                                               
CHF Mio.                                                                       
                                                                             
                                                                             
Gewinn- und Verlustrechnung 2021 2020                                          
                                                                               
Umsatz 0.0 0.0                                                                 
                                                                               
Forschungs- und Entwicklungskosten -0.9 -0.6                                   
                                                                               
Sonstige betriebliche Aufwendungen -3.4 -0.7                                   
                                                                               
Nettoverlust für die ausgewiesene Periode -11.9 -1.9                           
                                                                               
                                                                               
                                                                               
Bilanz 2021 2020                                                               
                                                                               
Flüssige Mittel 14.4 0.3                                                       
                                                                               
Total Aktiven 49.9 0.3                                                         
                                                                               
Total Eigenkapital 30.2 -11.3                                                  
                                                                               
Durchschnittlicher Netto-Cash-Burn2 0.2 -0.1                                   
                                                                               
Anzahl Mitarbeiter (FTE) 28 3                                                  
                                                                               
Eigenkapitalquote in % 61 -3'306                                               
                                                                               
                                                                               
                                                                             
                                                                             
                                                                               
                                                                               
                                                                               
1) Basiert auf dem konsolidierten IFRS-Abschluss                               
                                                                               
2) Stellt den durchschnittlichen monatlichen Mittelabfluss für die operative   
Geschäftstätigkeit und die Investitionstätigkeit dar                           
                                                                               
                                                                               
                                                                               
Der Geschäftsbericht 2021 ist unter folgendem Link auf der Website erhältlich: 
                                                                               
https://www.spexisbio.com/investor-relations/reporting/                        
                                                                               
                                                                               
                                                                               
Agenda                                                                         
                                                                               
                                                                               
7. April 2022 - Info-Call vor der Generalversammlung                           
                                                                               
                                                                               
26. April 2022 - Generalversammlung                                            
                                                                               
                                                                               
                                                                               
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:                            
                                                                               
                                                                               
                                                                               
                                                                               
                                                                             
                                                                             
Für Investoren: Für Medien:                                                    
                                                                               
Hernan Levett Dr. Stephan Feldhaus                                             
Chief Financial Officer Feldhaus & Partner                                     
Spexis AG. +41 79 865 92 56                                                    
+41 61 567 16 00 [email protected]                                  
[email protected]                                                                
                                                                               
                                                                               
                                                                             
                                                                             
                                                                               
                                                                               
                                                                               
Über Spexis                                                                    
                                                                               
                                                                               
                                                                               
                                                                               
Spexis ist ein 3biopharmazeutisches Unternehmen mit Produkten in der klinischen
Phase mit Sitz in Allschwil, Schweiz, und einem strategischen Fokus auf seltene
Krankheiten und Onkologie. Die derzeitige Pipeline des Unternehmens kommt aus  
dem Zusammenschluss der beiden Unternehmen Polyphor AG und EnBiotix, Inc.      
(Boston, MA, USA), die im Dezember 2021 fusionierten. Das neue Unternehmen     
wurde in Spexis AG umbenannt und wird an der SIX Swiss Exchange unter dem      
Symbol SIX:SPEX gehandelt. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte:       
www.spexisbio.com.                                                             
                                                                               
                                                                               
Disclaimer                                                                     
                                                                               
                                                                               
Diese Pressemitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den 
gegenwärtigen Annahmen und Prognosen des Spexis-Managements beruhen. Bekannte  
und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren können dazu führen, 
dass die hier gemachten zukunftsgerichteten Aussagen wesentlich von der        
tatsächlichen Entwicklung, insbesondere den Ergebnissen, der Finanzlage und der
Performance von Spexis, abweichen. Die Leserinnen und Leser werden darauf      
hingewiesen, sich nicht zu sehr auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen,  
die sich nur auf das Datum dieser Mitteilung beziehen. Spexis lehnt jegliche   
Absicht oder Verpflichtung zur Aktualisierung und Überarbeitung                
zukunftsgerichteter Aussagen ab, sei es aufgrund neuer Informationen,          
zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.                               
                                                                               
                                                                               
                                                                               
                                                                               
                                                                               
                                                                               
                                                                               
                                                                               
                                                                               
                                                                               
Zusatzmaterial zur Meldung:                                                    
                                                                               
                                                                               
                                                                               
                                                                               
                                                                               
Datei: Spexis FY 2021 Results & Business update                                
                                                                               
                                                                               
------------------------------------------------------------                   
                                                                               
                                                                               
Ende der Ad-hoc-Mitteilung                                                     
------------------------------------------------------------                   
                                                                               
                                                                               
                                                                               



Sprache:       Deutsch               

Unternehmen:   Spexis AG             

               Hegenheimermattweg 125

               4123 Allschwil        

               Schweiz               

Telefon:       +41 61 567 1600       

Fax:           +41 61 567 1601       

E-Mail:        [email protected]    

Internet:      www.spexisbio.com     

ISIN:          CH0106213793          

Valorennummer: SPEX                  

Börsen:        SIX Swiss Exchange    

EQS News ID:   1310313               







                                      

Ende der Mitteilung  EQS News-Service



------------------------------------------------------------ 

1310313  24.03.2022 CET/CEST