Newsticker

SGS setzt Expansion mit Übernahmen fort

Genf (awp) - Der Warenprüf- und Inspektionskonzern SGS setzt seine Expansionspolitik fort. Zum einen übernimmt der Genfer Konzern die chilenische Ecotecnos und zum anderen verleibt er sich das Joint Venture SGS Digicomply vollständig ein.

Ecotecnos erbringe Meeresüberwachungs- und Ozeanographiedienstleistungen für verschiedene Sektoren in Chile, schreibt SGS in einer Mitteilung vom Donnerstag. Dazu zählten Aquakultur, Energie, Bergbau und Petrochemie. Ecotecnos stelle sicher, dass die Auswirkungen dieser Industrien auf das aquatische oder marine Ökosystem mit den nationalen Gesetzen in Einklang stünden. Das Unternehmen beschäftigt den Angaben zufolge rund 30 Personen und erwirtschaftete 2021 einen Umsatz von 2 Milliarden chilenischen Pesos, was rund 2,5 Millionen Franken entspricht.

Zudem gehört nun SGS Digicomply vollständig zu SGS, wie der Konzern am Donnerstag weiter mitteilt. 2016 habe SGS 51 Prozent an dem Technologieunternehmen C-Labs übernommen. Danach wurde das Joint Venture SGS Digicomply entwickelt und ausgebaut. SGS Digicomply biete eine vollautomatische Lösung für die Sammlung von Informationen aus den Bereichen Regulierung, Medien, Handel und Umwelt. SGS Digicomply unterstütze dabei die Kunden aus der Lebensmittel- und Kosmetikindustrie mit Risikoanalysen und Einblicken, um deren Compliance-Anforderungen zu unterstützen und gleichzeitig den Marktzugang für Produkte zu ermöglichen und zu beschleunigen, heisst es weiter.

pre/rw