Newsticker

BUSINESSWIRE: Elektro-Lkw nimmt in PUMAs Lager in Kalifornien den Betrieb auf

Das Sportunternehmen PUMA hat damit begonnen, seine Waren mit einem vollelektrischen Lkw vom Hafen in Los Angeles zu seinem Lager in Torrance, Kalifornien, zu transportieren. Diese Initiative ist Teil der Strategie des Unternehmens, den Kohlendioxidausstoß im gesamten Unternehmen zu verringern.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220513005147/de/

Sports company PUMA has started transferring goods from the port of Los Angeles to its warehouse in Torrance, CA, with a fully electric truck, an initiative, which is part of the company's strategy to reduce carbon emissions throughout its business. (Photo: Business Wire)

Der Freightliner-Lkw, der von PUMAs Speditionspartner NFI betrieben wird, ist ein erstes Testfahrzeug. Bis zum dritten Quartal 2022 will das Unternehmen fünf Elektro-Lkws im Einsatz haben, die Waren vom Hafen zum Lager transportieren.

„Für uns ist dies ein großer Schritt in Richtung einer saubereren Logistik. Anstatt einen LNG- oder einen sauberen Diesel-Lkw zu verwenden, können wir nun Waren ohne Auspuffemissionen vom Hafen zum Lager transportieren", sagte Helmut Leibbrandt, Senior Vice President, Supply Chain Management & Logistics - Americas.

Die Elektro-Lkws, die die Waren vom Hafen zum Distributionszentrum in Torrance liefern, sind ein weiterer Baustein in PUMAs Strategie zur Reduzierung der Kohlenstoffemissionen im gesamten Unternehmen. Letzten Monat gab das Unternehmen bekannt, dass es seine eigenen Kohlenstoffemissionen und die von eingekaufter Energie zwischen 2017 und 2021 um 88% reduziert hat. Auch die CO2-Emissionen in der Lieferkette, dem kohlenstoffintensivsten Bereich des Unternehmens, sind trotz des starken Umsatzwachstums im gleichen Zeitraum gesunken.

„Während Elektrofahrzeuge bei Personenkraftwagen bereits weit verbreitet sind, steht der elektrische Lkw-Verkehr noch ganz am Anfang", sagte John Amato, Senior Vice President bei NFI. „Wir freuen uns, dass PUMA bereit war, sich an diesem Projekt zu beteiligen und diese neue Technologie im Unternehmensalltag einzusetzen."

PUMA

PUMA ist eine weltweit führende Sportmarke und entwirft, entwickelt, verkauft und vermarktet Schuhe, Bekleidung und Accessoires. Seit mehr als 70 Jahren treibt PUMA Sport und Kultur unermüdlich voran, indem wir schnelle Produkte für die schnellsten Athleten der Welt entwickeln. PUMA bietet von Leistung und Sport inspirierte Lifestyle-Produkte in Kategorien wie Fußball, Running und Training, Basketball, Golf und Motorsport an. PUMA arbeitet mit renommierten Designern und Marken zusammen, um Sporteinflüsse in die Straßenkultur und Mode zu bringen. Zur PUMA-Gruppe gehören die Marken PUMA, Cobra Golf und stichd. Das Unternehmen vertreibt seine Produkte in mehr als 120 Ländern, beschäftigt weltweit rund 16.000 Mitarbeiter und seine Unternehmenszentrale liegt in Herzogenaurach/Deutschland.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220513005147/de/