Newsticker

SIG will zur Finanzierung der Scholle- und Evergreen-Käufe Kapital aufnehmen

Neuhausen (awp) - Der Verpackungshersteller SIG nimmt zur Finanzierung der früh im Jahr angekündigten Zukäufe des asiatischen Molkerei-Verpackungsspezialisten Evergreen und der US-Firma Scholle frisches Kapital auf. Für die Platzierung der neuen Aktien im Volumen von rund 200 Millionen Euro sei ein beschleunigtes Bookbuilding-Verfahren gestartet worden, teilte SIG am Dienstag mit.

Die SIG Group werde wie bereits mitgeteilt aus dem genehmigten Kapital unter Ausschluss der Bezugsrechte für bestehende Aktionäre neue Aktien mit einem Nennwert von 0,01 Franken das Papier platzieren, um die Akquisitionen teilweise zu finanzieren, heisst es weiter. Der restliche Teil des Kaufpreises werde durch Barmittel und Fremdkapital finanziert. Die neuen Aktien werden den Plänen zufolge am 19. Mai an der SIX Swiss Exchange kotiert und zum Handel zugelassen.

Anfang Jahr gab SIG bekannt, von Pactiv Evergreen zum Preis von 335 Millionen US-Dollar das Geschäft mit Kartonverpackungen für Frischprodukte in Asien übernehmen zu wollen. Nur einen Monat später wurde die Akquisition des US-amerikanischen Mitbewerbers Scholle IPN zum Preis von 1,36 Milliarden Euro kommuniziert.

mk/tv