Newsticker

Aktien Schweiz Eröffnung: Erholungsversuch setzt sich vorerst fort

Zürich (awp) - Der Schweizer Aktienmarkt startet am Mittwoch mit festeren Kursen in die Sitzung. Nach dem freundlichen Start in die verkürzte Auffahrtswoche setzt sich damit zumindest in der Eröffnungsphase der Erholungsversuch des SMI fort. Eine gewisse Unterstützung kommt von den US-Aktien, welche am Dienstag zwar mehrheitlich tiefer, aber klar über ihren Tiefstständen geschlossen hatten, wie es in Marktkreisen heisst.

Eine gute Neuigkeit sei zudem, dass sich die Lage bei den Zinsen der langjährigen US-Staatsanleihen beruhigt habe und damit ein Niveau klar über der Marke von 3 Prozent vorerst nicht in Sicht sei, lautet ein Kommentar von Swissquote. Der Fokus der Investoren richtet sich nun auf das Protokoll der jüngsten Zinssitzung der amerikanischen Notenbank, welches nach dem hiesigen Börsenschluss veröffentlicht wird und weitere Aufschlüsse über den künftigen Kurs des Fed geben sollte.

Der SMI legt bis um 09.15 Uhr 0,51 Prozent auf 11'541,90 Punkte zu. Der SLI, in dem die 30 wichtigsten Aktien enthalten sind, rückt um 0,60 Prozent auf 1790,64 Punkte vor und der breite SPI um 0,57 Prozent auf 14'786,52 Punkte. Von den 30 SLI-Werten ziehen 27 an, und drei geben nach.

Von der zumindest für den Moment etwas freundlicheren Stimmung profitieren im frühen Geschäft insbesondere einige Finanztitel wie Julius Bär (+2,3%) an der Tabellenspitze oder UBS (+1,4%), Swiss Life (+1,4%) und Swiss Re (+1,3%). CS (+1,1%) liegen nicht weit dahinter.

Ebenfalls gesucht sind Partners Group (+1,1% auf 1017,50 Fr.), nachdem Barclays die Abdeckung des Titels mit "Equal Weight" und einem Kursziel von 1040 Franken gestartet hat. Zur Spitzengruppe gehören zudem Kühne+Nagel (+1,3%) oder Geberit (+1,2%), ohne dass es dazu spezifische Neuigkeiten gäbe.

Am Tabellenende stehen Temenos (-0,7%) und Lonza (-0,%).

Im breiten Markt sind Epic Suisse an ihrem ersten Handelstag an der Börse mit 68 Franken auf dem Niveau des Ausgabepreises gestartet. Mittlerweile liegen sie mit 68,03 Franken minim im Plus, dies bei einem Tageshoch von 68,42 Franken.

Ypsomed büssen nach Jahreszahlen und der Ankündigung einer Kapitalerhöhung 2,8 Prozent ein.

cf/ys