Newsticker

Aktien Frankfurt Ausblick: Weiter erholt dank starker Wall Street

FRANKFURT (awp international) - Der Dax dürfte am Montag an seine Stabilisierung vom Wochenabschluss anknüpfen. Der X-Dax als Indikator für das deutsche Börsenbarometer signalisierte rund eine Stunde vor dem Xetra-Start ein Plus von 0,72 Prozent auf 13 212 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 dürfte ein halbes Prozent fester in die Woche starten.

Am Freitag war der Dax mit 12 904 Punkten zeitweise auf den tiefsten Stand seit März abgesackt, bevor er dank der starken Wall Street deutlich ins Plus drehte. Nach zwei sehr schwachen Wochen wurde der Kursrutsch damit zunächst aufgehalten.

Der Markt preise ein, dass die US-Notenbank wegen starker Bremswirkungen auf die Wirtschaft früher mit ihren Zinserhöhungen stoppe als zunächst gedacht, schrieb Marktanalyst Jeffrey Hally vom Broker Oanda. Die Wall Street habe sich entsprechend stark erholt, während Anleiherenditen, Ölpreise und auch Preise von Industriemetallen gesunken seien.

Die Experten der Helaba erwarten gleichwohl, dass der Dax in dieser Woche weiter mit der Marke von 13 000 Punkten ringen wird. Kursrisiken seien höher zu gewichten, denn das fundamentale Umfeld sei schwierig. Die drohende Gasknappheit sorge insbesondere in Deutschland für Unsicherheit, sodass Konjunkturängste präsent blieben, auch wenn die Zinserwartungen zuletzt etwas zurückgekommen seien.

Nordex gewannen auf Tradegate am Morgen fünf Prozent zum Xetra-Schluss. Der Windkraftkonzern verschafft sich durch eine Privatplatzierung bei seinem spanischen Ankeraktionär Acciona neues Kapital. Acciona demonstriere damit das dringend benötigte Bekenntnis, sagte ein Händler.

Die Papiere des Staplerherstellers Kion und des Dialyseanbieters Fresenius Medical Care ( FMC) legten auf Tradegate um jeweils etwa drei Prozent zu nach positiven Analystenkommentaren./ajx/jha/