Newsticker

Handelsvolumen an der Schweizer Börse im Juni klar unter Vormonat

Zürich (awp) - Der Umsatz an der Schweizer Börse SIX hat im Juni deutlich unter dem Vormonat gelegen. Vor allem das Geschäft mit Aktien und ETFs war klar rückläufig. Im gesamten ersten Halbjahr 2022 waren die Umsätze zur entsprechenden Vorjahresperiode leicht tiefer.

Der gesamte Handelsumsatz belief sich im Juni auf 97,8 Milliarden Franken. Das waren 10,7 Prozent weniger als im Mai, wie die Börsenbetreiberin SIX am Freitagabend mitteilte. Die Anzahl Abschlüsse nahm in ähnlichem Ausmass ab auf gut 4,9 Millionen. In beiden Handelsmonaten gab es 21 Handelstage.

Unterteilt in die Segmente lag der Umsatz von Aktien bei 76,6 Milliarden (-9,4%), für Anleihen (CHF) bei 13,0 Milliarden (-1,4%), für ETFs bei 6,2 Milliarden (-37,5%), für Nicht-Franken-Anleihen bei 1,2 Milliarden (+24,9%) und für Strukturierte Produkten/Warrants bei 0,9 Milliarden (-8,3%).

In der ersten Hälfte des Jahres 2022 erreichte der Handelsumsatz an der Schweizer Börse insgesamt 705,7 Milliarden Franken, 1,6 Prozent mehr als in der gleichen Periode im Vorjahr, während die Anzahl Abschlüsse um 2,2 Prozent auf 34,4 Millionen zunahm. Allerdings gab es 2022 mit 125 einen Handelstag mehr als im ersten Semester 2021.

Nestlé am meisten gehandelt

Im Juni war der Handelstag mit dem höchsten Umsatz der 17., als Wertschriften im Umfang von 9,9 Milliarden Franken die Besitzer wechselten. Am 16. Juni wurden mit 325'208 die meisten Abschlüsse getätigt. Die umsatzstärkste Wertschrift im Berichtsmonat war Nestlé mit 9,7 Milliarden, es war auch die meistgehandelte Wertschrift mit 284'360 Abschlüssen.

Produkte mit Kryptowährungen als Basiswert verzeichneten im Juni einen Handelsumsatz von 170,5 Millionen Franken. Insgesamt wurden 201 Produkte auf Kryptowährungen gehandelt, die 13'562 Abschlüsse verzeichneten. Den höchsten Monatsumsatz verzeichnete AETH, ein ETP auf Ethereum mit 22,4 Millionen, die meisten Transaktionen entfielen ebenfalls auf AETH, mit 2745 Trades.

uh/tv