Newsticker

Morning Briefing International

FRANKFURT (awp international)

---------- AKTIEN ----------

DEUTSCHLAND: - WEITERE STABILISIERUNG - Für den Dax dürfte es mit leichten Kursgewinnen in die neue Woche gehen. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex am Montag rund zwei Stunden vor Handelsbeginn 0,3 Prozent höher auf 12 850 Punkte. Am vergangenen Donnerstag war mit 12 618 Punkten auf den tiefsten Stand seit März gefallen, hat sich seither aber etwas gefangen. So halten Konjunktursorgen die Anleger seit Wochen in Atem. Die Wall Street war erholt ins lange Wochenende gegangen. Die Anleger hofften, dass der Höhepunkt des Pessimismus hinsichtlich Ausmass und Tempo der US-Zinswende erreicht sei, hiess es bei der Credit Suisse. An diesem Montag wird feiertagsbedingt nicht gehandelt.

USA: - GEWINNE - Die US-Aktienmärkte haben am Freitag nach einem wechselhaften Kursverlauf mit deutlichen Gewinnen geschlossen. Der Leitindex Dow Jones Industrial schaffte am letzten Handelstag vor dem verlängerten Wochenende letztlich ein Plus von 1,05 Prozent auf 31 097,26 Punkte. Auf Wochensicht ist das dennoch ein Verlust von 1,3 Prozent. Am kommenden Montag findet in New York wegen des US-Unabhängigkeitstags (Independence Day) kein Börsenhandel statt.

ASIEN: - ÜBERWIEGEND GEWINNE - Die Aktienmärkte in Asien haben am Montag in einem insgesamt eher ruhigen Handel überwiegend zugelegt. Allerdings bleiben Wachstumssorgen mit Blick auf die Weltwirschaft bestehen. Zuletzt schrumpften die Gewinne ein wenig zusammen. In Japan stieg der Nikkei 225 kurz vor Handelsende noch um gut ein halbes Prozent. Der CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten Unternehmen des chinesischen Festlands gewann 0,2 Prozent. In der Sonderverwaltungszone Hongkong fiel der Hang Seng zwar um gut ein halbes Prozent, dort war am Freitag allerdings wegen eines Feiertages nicht gehandelt worden.

DAX               12813,03    +0,23%
XDAX              12919,24    +0,80%
EuroSTOXX 50       3448,31    -0,19%
Stoxx50            3441,26    -0,25%

DJIA              31097,26    +1,05%
S&P 500            3825,33    +1,06%
NASDAQ 100        11585,67    +0,71%

---------- ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL ----------

RENTEN:

Bund-Future    150,32    -0,22%

DEVISEN:

Euro/USD   1,0426    -0,01%
USD/Yen    135,07    -0,13%
Euro/Yen   140,84    -0,17%

ROHÖL:

Brent  108,17    -0,26 USD
WTI    111,38    -0,25 USD

---------- PRESSESCHAU ----------

bis 7.00 Uhr:

- Die krisengeplagte Software-Sparte Cariad des Volkswagen-Konzerns will mit einer grundlegenden Neuausrichtung in die Offensive kommen, Interview mit Cariad-Chef Dirk Hilgenberg, FAZdf

- Bei Credit Suisse stehen Asien-Neukunden 8 Monate Schlange, FT

- Bundesnetzagentur-Chef Klaus Müller warnt: Milliardenhilfe des Bundes könnte zu gering sein, um Speicher ausreichend zu füllen, Interview, Wiwo

- Aldi senkt Fleischpreise infolge von Absatzrückgang durch Inflation und Veggie-Trend, Bild

- Angesichts der hohen Inflation warnt der Deutsche Städte- und Gemeindebund die Kommunen davor, die Belastungen für Autofahrer weiter zu erhöhen, etwa durch Parkgebühren, Bild

- DGB-Chefin Yasmin Fahimi fordert einen Energiepreisdeckel für einen Grundbedarf an Strom und Gas, Bild

- Die energiepolitische Sprecherin der SPD, Nina Scheer, wirbt hingegen für den vorgeschlagenen "Energiesparbonus", Welt

- Der gesundheitspolitische Sprecher der Grünen im Bundestag, Janosch Dahmen, spricht sich dafür aus, die rechtliche Grundlage für eine allgemeine Testpflicht zu

schaffen, Welt

- Johannes Niessen, Vorsitzender des Bundesverbands der Ärztinnen und Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes: Abwasser in allen Städten auf Coronavirus analysieren, Zeitungen der Funke Mediengruppe

- Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD): Schulschliessungen nicht gänzlich ausschliessen, ARD-Sendung Anne Will

- Bundesfamilienministerin Lisa Paus (Grüne) will Abtreibung in Ärzte-Ausbildung aufnehmen, Tagesspiegel

- Ein Konsortium rund um KKR und Macquarie Group hat ein 15 Milliarden Pfund schweres Gebot für UK Power Networks zurückgezogen, nachdem der derzeitige Besitzer CK Infrastructure Holding den Verkaufspreis in die Höhe getrieben hat, FT

- Die Europäische Zentralbank will verhindern, dass Banken mit dem während der Pandemie aufgelegten Programm zur subventionierten Kreditvergabe ungerechtfertigte Gewinne einstreichen, sobald sie Ende des Monats die Zinsen anhebt, FT

- "In den deutschen Leitindustrien steckt sehr viel Substanz", Accenture-Deutschland-Chefin Christina Raab, Interview, Welt

- DTM-Chef Gerhard Berger: Motorsport kann Klimaschutz fördern, FAZ

bis Montag, 5.00 Uhr:

- Union fordert schnellere Erstattungen für Flugreisende, Rheinische Post

- Konzertierte Aktion: Familienunternehmer fordern Deckelung der Sozialbeiträge, Rheinische Post

- Fachkräftemangel: DGB fordert leichtere Anerkennung von ausländischen Berufsabschlüssen, Rheinische Post

- Fachkräftemangel: Energiewirtschaft sieht Gefahr für Energiewende, Rheinische Post

- Vor Inflationsgipfel: Grüne, Linke und SPD fordern mehr Entlastungen, t-online

- Städtebund warnt Kommunen vor weitere Belastungen für Autofahrer, Bild

- Anton Hofreiter (Grüne) dringt auf Lieferung von Panzern an Ukraine, Bild

- Anstieg der CO2-Abgabe kostet Vermieter und Eigentümer bis zu 200 Euro mehr, Bild

bis Sonntag, 20.30 Uhr

- Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) sieht in den drastisch steigenden Preisen "sozialen Sprengstoff" und hat die Bürger deswegen zum Zusammenhalt aufgerufen/Absage an Forderungen nach raschen weiteren Entlastungen für die Menschen in Deutschland, ARD Sommerinterview

- Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD): Putin wird Krieg gegen Ukraine noch lange fortsetzen können, Interview, CBS

- "Die Fed bremst zu stark"/Vermögensverwalter Jens Ehrhardt übt heftige Kritik an der US-Notenbank und hält Absturz des Dax auf 10 000 Punkte möglich, HB

- Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) warnt vor den Folgen steigender Preise für Unternehmen und Bürger und fordert umfangreiche Entlastungen, Interview HB

- FDP fordert Englisch in Ämtern, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken, HB

- Für einen Ausbau der Atomenergie plädieren die Energieminister von neun EU-Staaten, darunter Frankreich und Tschechien, HB

- Industrie arbeitet angesichts reduzierter Gasflüsse an Notfallplänen, HB

- Lufthansa-Aufsichtsrat schaltet sich ein/Das Management der Airline gerät wegen des Flugchaos durch fehlendes Personal unter Druck, HB

- Ein Stopp der Erdgas-Lieferungen hätte für die Brauerei-Branche dramatische Folgen, Interview mit Veltins-Chef Michael Huber, HB

- Ampel-Fraktionen und Opposition reagieren verhalten auf DGB-"Energiepreisdeckel" - Unterstützung von Linken, Welt

- DIHK-Umfrage: Industrie könnte 3 Prozent Gas einsparen - Unternehmen dazu bereit - gegen finanziellen Ausglich, FAZ

- Volkswagen will seine krisengeplagte Software-Sparte Cariad mit neuer Struktur auf Tempo trimmen, Interview mit Cariad-Chef Dirk Hilgenberg, FAZ

- Studie: Pharmaindustrie von russischem Gasstopp besonders betroffen, FAZ

tv/