Guide - Begriffe aus der Finanzwelt

Differenzkontrakt, Contract for Difference, CFD

Differenzkontrakt, Contract for Difference, CFD: Vereinbarung zweier Parteien, die Differenz zwischen den Preisen, zu denen der Kontrakt geöffnet und geschlossen wird, auszutauschen. Der Ertrag resultiert wie im Aktienhandel aus der Abweichung von Einstiegs- und Ausstiegskurs. Mit einem CFD nimmt der Anleger eine synthetische Aktienposition auf Basis einer Marge ein. Er muss deshalb nicht den vollen Betrag einsetzen, sondern meist 5 bis 20% des Marktwerts der Position als Sicherheitsmarge hinterlegen. Wegen des geringeren Kapitaleinsatzes weisen die Produkte einen Hebel auf.

Aktuelle Artikel zum Begriff «Differenzkontrakt, Contract for Difference, CFD»

Mehr »