Guide - Begriffe aus der Finanzwelt

Kapitaldeckungsverfahren

Kapitaldeckungsverfahren: Finanzierungsverfahren von Versicherungen und Personalvorsorgeeinrichtungen (Pensionskassen), bei dem mit den Beiträgen jedes Versicherten Kapital angesammelt wird, das zusammen mit dem darauf erzielten Ertrag für die spätere Erbringung der versicherten Leistungen verwendet wird. Gegenteil: Umlageverfahren .

Aktuelle Artikel zum Begriff «Kapitaldeckungsverfahren»